Comments and statements

[ Sign Guestbook ]  [ Back to Mindflash ]

Showing 41-50 of 2576 messages.
Date Jul 10, 2021 12:25:35 PM
Name Government of India Ministry o

Government of India
Ministry of Electronics and Information Technology
Electronics Niketan, 6, CGO Complex, New Delhi – 110003
Website: www.meity.gov.in
No. 16(1) /2020–CLES - 3 21.05.2021
To
All Social media platforms:
This invites reference to the advisory dated 20.03.2020 and
07.05.2021 issued by the Ministry of Electronics & Information
Technology, Government of India regarding curbing of false news
/ misinformation concerning corona virus on social media
platforms.
2. It has come to our knowledge that a statement is being
circulated online which implies that an ‘Indian variant’ of corona
virus is spreading across the countries. This is completely
FALSE. There is no such variant of Covid-19 scientifically cited as
such by the World Health Organisation (WHO). WHO has not
associated the term “Indian Variant” with the B.1.617 variant of
the coronavirus in any of its reports.
3. This has already been clarified by the Ministry of Health and
Family Welfare on 12th May., 2021 through a press release
available at
https://pib.gov.in/PressReleasePage.aspx?PRID=1717876
4. Therefore, you are requested to remove all the content that
names, refers to, or implies ‘Indian variant’ of corona virus from
your platform immediately.
(Rakesh Maheshwari)
Group Coordinator (Cyber Laws and E-Security)
e-mail : gccyberlaw@meity.gov.in / cyberlaw@meity.gov.in

Date Jul 10, 2021 12:24:50 PM
Name Indische Regierung

Indische Regierung
Ministerium für Elektronik und Informationstechnologie
Elektronik Niketan, 6, CGO-Komplex, Neu-Delhi – 110003
Website: www.meity.gov.in
Nr. 16(1) /2020–CLES - 3 21.05.2021
Zu
Alle Social-Media-Plattformen:
Hiermit wird auf den Hinweis vom 20.03.2020 verwiesen und
07.05.2021 herausgegeben vom Ministerium für Elektronik & Information
Technologie, Regierung von Indien zur Eindämmung von Falschmeldungen
/ Fehlinformationen zum Coronavirus in den sozialen Medien
Plattformen.
2. Es ist uns bekannt, dass es sich um eine Aussage handelt
online verbreitet, was impliziert, dass eine „indische Variante“ von Corona
Virus breitet sich in den Ländern aus. Das ist komplett
FALSCH. Es gibt keine solche Variante von Covid-19 wissenschaftlich zitiert als
wie von der Weltgesundheitsorganisation (WHO). WER hat nicht
verband den Begriff „indische Variante“ mit der B.1.617-Variante von
das Coronavirus in einem seiner Berichte.
3. Dies wurde bereits vom Gesundheitsministerium geklärt und
Familienwohlfahrt am 12.05.2021 durch eine Pressemitteilung
verfügbar um
https://pib.gov.in/PressReleasePage.aspx?PRID=1717876
4. Daher werden Sie gebeten, alle Inhalte zu entfernen, die
benennt, bezieht sich auf oder impliziert „indische Variante“ des Coronavirus von
Ihre Plattform sofort.
(Rakesh Maheshwari)
Gruppenkoordinator (Cybergesetze und E-Security)
E-Mail: gccyberlaw@meity.gov.in / cyberlaw@meity.gov.in

Date Jul 9, 2021 8:58:45 PM
Name EU-Bezahlsystem EPI

31 GELDHÄUSER UND ZWEI ZAHLUNGSFIRMEN
Europäisches Bezahlsystem EPI kostet mehr als vier Milliarden Euro

Der geplante Aufbau eines eigenen europäischen Bezahlsystems wird für die Banken ein finanzieller Kraftakt. Die an der European Payment Initiative (EPI) beteiligten Institute kalkulierten für das Projekt mit Kosten von bis zu 4,2 Milliarden Euro, berichtet das „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Auf die deutschen Geldhäuser kämen Finanzkreisen zufolge bis zu einem Viertel der Gesamtkosten zu – also bis zu eine Milliarde Euro.

Aktuell gehören EPI 31 Geldhäuser und zwei Zahlungsfirmen an. Ziel ist es, US-Unternehmen etwas entgegenzusetzen, die Teile des europäischen Zahlungsverkehrs dominieren. Bis Anfang August solle die EPI-Interimsgesellschaft Finanzkreisen zufolge einen Businessplan erarbeiten und den Beteiligten zuschicken, hieß es.

Bis Ende September sollen die Institute dann entscheiden, ob sie die nötigen Investitionen stemmen oder nicht. Eine weitere Option sei, die Entscheidung zu vertagen, allerdings maximal bis Dezember, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen. Wie die Entscheidung ausfalle, sei völlig offen. (dts)

Date Jul 9, 2021 8:55:15 PM
Name Todesursache Medizin

Deutscher Mediziner: „Die häufigste Todesursache in Deutschland ist die Medizin“

Von den jährlich 930.000 Sterbefällen werden rund 300.000 durch medizinische Behandlungen verursacht, schätzt Radiologe und Facharzt Dr. Gerd Reuther. Damit ist die Medizin die häufigste Todesursache. Und: "Das Vertrauen auf die Selbstheilung hat die Medizin dem Menschen ziemlich ausgetrieben."
„Die häufigste Todesursache in Deutschland ist die Medizin“, erklärt Buchautor und Radiologe Dr. Gerd Reuther Im „SWR1 Leute“ Interview. Bezogen auf sein Buch „Die Kunst möglich lange zu leben“ verdeutlicht er im Gespräch mit Nicole Köster vom SWR1, dass mittlerweile 90 Prozent der medizinischen Behandlungen mehr schaden als nützen würden.

Wie die meisten jungen Mediziner, erklärt Reuther vertrat auch er nach der Medizinausbildung die Ansicht, dass 90 Prozent dessen, was in der Medizin passiere, tatsächlich richtig gut und von Nutzen für den Patienten wäre. Nun, nach 30 Jahren Berufspraxis sieht er dies anders.

So würden jährlich 2,5 Prozent der Deutschen – laut einer europaweiten Studie – innerhalb von 30 Tagen nach einer Operation sterben, verdeutlicht Reuther.

An Medikamenten würden zudem 0,3 Prozent aller Klinikpatienten in Deutschland zu Tode kommen, was bei rund 20 Mio. Klinikpatienten im Jahr 60.000 bis 70.000 Todesfälle bedeutet. Hinzu kämen dann noch die Todesfälle nach Klinikinfektionen. Diese lägen bei 30.000 bis 40.000 pro Jahr in Deutschland, laut den Zahlen der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, führt der Mediziner aus.

Insgesamt, schätzt der Radiologe, würden von den jährlich 930.000 Sterbefällen in Deutschland rund 300.000 durch medizinische Behandlungen verursacht.

Date Jul 9, 2021 8:46:02 PM
Name Übertragung von Geimpften auf

Übertragung von Geimpften auf Ungeimpfte
Zudem konnten die Ärzte beobachten, dass diese Phänomene insbesonders beim Menstruationszyklus auch im gleichen Ausmaß bei Frauen aller Altersgruppen festgestellt werden konnte, die noch keine Corona-Impfung bekommen hatten, allerdings längeren und engen Kontakt zu geimpften Menschen hatten. Hier vermutet die Osteopatin Dr. Sherri Tenpenny, dass die Übertragung der Nebenwirkungen von Geimpften auf Nicht-Geimpfte nicht durch die Weitergabe von Keimen (Shedding) erfolgt, sondern dass vielmehr Funktionen der Impfung übertragen werden. Ähnliches konnte z.B. schon bei der Bekämpfung der Rattenplage in Australien, die mit einer übertragbaren Impfung und Sterilisation der weiblichen Ratten erfolgte, beobachtet werden. Die Übertragung (Transmission) erfolgt dabei durch Körperflüssigkeiten.

https://www.wochenblick.at/aerzte-warnen-corona-impfungen-mit-mrna-technik-ist-wie-eine-biowaffe/

Date Jul 9, 2021 8:44:52 PM
Name perfekte biologische Waffe

Interessant sind auch die Erläuterungen von Dr. Lee Merrit, einer Fachärztin für orthopädische Chirurgie, die bereits 10 Jahre Militärdienst hinter sich hat. Bereits im Januar erklärte sie, dass aus militärischer Sicht die mRNA-Technik eine perfekte binäre biologische Waffe sei. Und um bei der militärischen Sichtweise zu bleiben, aus dieser deutet nichts auf die Immunisierung gegen eine Atemwegserkrankung hin, jedoch sehr viel in die Richtung des Einsatzes eben einer solchen binären biologischen Waffe gegen Teile der menschlichen Zivilisation.

So zitiert Merrit auch aus dem Handbuch des PNAC (Project for the New American Century), eines neokonservativen US-amerikanischen Think-tank, in dem es heißt: „…fortgeschrittene Formen der biologischen Kriegsführung, die auf bestimmte Genotypen abzielen können, dürften die biologische Kriegsführung aus dem Bereich des Terrors zu einem politisch nützlichen Instrument transformieren.“

Und genau dies sieht Merrit in der jetzigen Situation, nur geht die Bevölkerung bisher von der falschen Prämisse der Beobachtung aus. „Wenn Sie dies nicht als ein geplantes Programm der Entvölkerung ansehen, dann werden Sie nicht zu den richtigen Schlussfolgerungen kommen, wie wir mit dieser Situation umgehen sollen. Und wenn Sie glauben, dass das alles nur Zufall ist, dann denke ich, dass Sie sich gewaltig irren“, so die Militärärztin.

Date Jul 9, 2021 8:43:53 PM
Name Schäden, keine Immunität

Schwere Schäden, aber keine Immunität
So zeigen sich die Ärzte besorgt darüber, dass mit den neuartigen Impfstoffen erstmals eine Technologie am Menschen ausprobiert wird, bei der die eigenen Körperzellen ein synthetisches Protein (angeblich das Virus-Spike-Protein) produzieren. Dieses Protein dürfte für die nachweisliche tödlichen Schäden, etwa bei der Blutgerinnung oder für andere schwere Komplikationen verantwortlich sein.

Dr. Larry Palevsky, Kinderarzt und Kinder-Not- und Intensivmediziner fasst es wie folgt zusammen: „Diese Covid-‚Impfung‘ bedeutet nicht, dass Sie eine Antikörper-Immunität gegen Covid haben werden. Es bedeutet nicht, dass Sie daran gehindert werden, eine SARS-Covid-2-Virusinfektion zu bekommen. Es bedeutet nicht, dass Sie nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden oder nicht an der SARS-Covid-2-Virusinfektion sterben. Und es bedeutet nicht, dass Sie aufhören werden, den Keim zu übertragen.“

https://www.wochenblick.at/aerzte-warnen-corona-impfungen-mit-mrna-technik-ist-wie-eine-biowaffe/

Date Jul 9, 2021 8:42:12 PM
Name Biowaffe mRNA-Technik

EXPERIMENTELLE INJEKTION MIT TÖDLICHEN NEBENWIRKUNGEN
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“
Eine Gruppe kritischer Ärzte hat sich mit den näher mit den Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe beschäftigt. Das Ergebnis ist mehr als erschreckend. Gerade bei Frauen wirken sich die neuartigen und noch lange nicht ausreichend getesteten Impfstoffe negativ auf die Fruchtbarkeit und den weiblichen Zyklus aus.

Durch Impfungen wird der Menstruationszyklus gestört
Dies tritt auch bei Ungeimpften auf, die längeren Kontakt mit Geimpften hatten
Wissenschafter vermuten, dass diese „Übertragung“ der Nebenwirkungen mit dem Spike-Protein zusammenhängt
Kritisch sehen die Ärzte auch die weiteren Nebenwirkungen der experimentellen Impfstoffe
Die Ärzte sehen in der Impfung vielmehr eine „biologische Waffe“, die auf noch unbekannte Art und Weise auf den Organismus einwirkt
Aus militärischer Sicht sei die mRNA-Technik eine perfekte Biowaffe
Auf ihrer Internet-Plattform „Critical Thinking with Dr. T and Dr. P.“ animieren Dr. Sherri Tenpenny und Dr. Larry Palevsky ihre Zuhörer, darunter auch viele Ärzte, zum kritischen Denken über das offizielle Covid-19 Narrativ und die angeblich „rettenden Impfstoffe“. Auf dieser Plattform kristallisierte sich aus den zehntausenden Rückmeldungen über Nebenwirkungen ein unerwarteter Schwerpunkt bei Komplikationen in Bezug auf die weibliche Menstruation, Schwangerschaft und Fruchtbarkeit heraus.

Date Jul 9, 2021 8:23:17 PM
Name Tot der Merkel

Wer killt das Biest?

Date Jul 9, 2021 8:21:34 PM
Name In den Medien wird gelogen

https://youtu.be/YwmxXP1ybJk?t=1000